Fire TV mit der TV-Fernbedienung steuern

Als ich meinen neuen Sony TV in Betrieb nahm und mich mit den (umfangreichen) Funktionen vertraut machte, staunte ich nicht schlecht als beim Menüpunkt „BRAVIA Sync“ plötzlich das angeschlossene Fire TV erkannt wurde. Denn Sony selbst erweckt in der Anleitung den Eindruck, dass BRAVIA Sync nur mit Sony-Geräten funktioniert.

Trotzdem ist es nun sogar möglich das Fire TV (und auch Kodi) nur mit der TV-Fernbedienung zu steuern. Das Manko, dass die Original Fire TV Fernbedienung keine Lautstärkeneinstellung enthält, wird dadurch elegant behoben.

Hintergrund ist der Technikstandard Consumer Electronics Control (abgekürzt CEC), der über HDMI Steuersignale an angeschlossene Player überträgt. Das Fire TV unterstürzt die CEC Technik zumindest inoffiziell. CEC wird von den meisten TV-Herstellern unterstützt … allerdings benennt jeder TV Hersteller seine Implementation der Technik anders:

LG Simplink
Philips  EasyLink
Pioneer KURO LINK
Sony BRAVIA Sync
Samsung Anynet+

Im Endeffekt unterscheiden sich die Techniken nur in Nuancen … auch wenn die TV-Hersteller durchaus noch eigene Features einbauen und dadurch die Gefahr von Inkompatibilitäten erhöhen.

Beim Fire TV Stick wird das HDMI Kabel bereits mitgeliefert. Beim Fire TV (Box) dagegen ist es im Lieferumfang nicht enthalten. Hier sollte man drauf achten, dass das HDMI Kabel den CEC Standard unterstützt, z.B. AmazonBasics Hochgeschwindigkeits-HDMI-Kabel, CL3-zertifiziert, HDMI-Standard 2.0.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr über Eure Erfahrungen mit Eurem TV Gerät berichtet.